Orgelandacht am Sonnabend

Zur nächsten Orgelandacht am Samstag, 11. Juli 16:00 Uhr begrüßen wir an der Klais-Orgel in der St. Blasius-Kirche:

Friedhelm Flamme

Er interpretiert Stücke von
Michelangelo Rossi (1601/02-1656)
Dietrich Buxtehude
(1637-1707) und
Richard Bartmuss (1859-1910)

Friedhelm Flamme studierte an der Hochschule für Musik Detmold Schulmusik, Kirchenmusik, Orgel, Dirigieren und Tonsatz und legte das Kirchenmusik-A-Examen sowie das Konzertexamen Orgel (mit Auszeichnung) ab. An der Universität Paderborn schloss er ein Studium der Religionspädagogik ab und promovierte im Fach Musikwissenschaft über das Kompositionswerk Friedrich Guldas.

Nach leitender Tätigkeit als Kirchenmusikdirektor der Hannoverschen Landeskirche unterrichtet er als Oberstudienrat an der Paul-Gerhardt-Schule Dassel und lehrt als Honorarprofessor an der Hochschule für Musik Detmold. Seine umfangreiche Diskographie umfasst Gesamteinspielungen der Orgelwerke C. Nielsens und W.F. Bachs sowie die viel beachtete CD-Reihe Organ Works Of The North German Baroque (22 CDs  bei cpo). 2004 wurde ihm für seine Einspielung des Gesamtwerks von M. Duruflé der Internet Classical Award verliehen.

Friedhelm Flamme ist ein regelmäßiger und gern gesehener Gast an den bedeutenden Orgeln in Deutschland, Europa und Übersee, um zu konzertieren und Meisterkurse zu halten. Er ist Künstlerischer Leiter des internationalen Orgelfestivals Vox Organi.

www.friedhelmflamme.org

 

Orgelandachten im Sommer

In diesem Jahr laden wir herzlich zu Orgelandachten in unsere St. Blasius-Kirche ein. Jeweils samstags ab 16.00 Uhr ist Zeit, den Klang der Klais-Orgel in der St. Blasius – Kirche zu genießen und Einkehr zu halten.

Die Zahl der Sitzplätze ist aufgrund der Abstandsregeln begrenzt.
Wir bitten Sie, beim Gang auf den Platz sowie beim Verlassen der Kirche Ihren Mund-Nasen-Schutz zu tragen, sich am Eingang die Hände zu desinfizieren und auf den Abstand zu einander zu achten. Wir führen außerdem eine Anwesenheits-Liste mit Kontaktdaten, die wir vier Wochen lang datensicher verwahren (und dann vernichten).

4.Juli Eröffnungsandacht: „Bläser und Orgel“

Stefan Fenner und Kai Fennel (Trompeten),
Hermann Martens und Günter Marstatt (Posaunen),
Detlef Renneberg (Orgel)

11. Juli: Dr. Friedhelm Flamme (Dassel)

18. Juli: Dorothea Harris (Schlüchtern)
(In Zusammenarbeit mit der Konzertreihe „Vox Organi“)

25. Juli: Christian Möller (Hann. Münden)

1. August: Mana Usui (Kassel)

8. August: David Suchanek (Hamburg)

15. August: Natalie Walter (Hann. Münden, Klavier), Detlef Renneberg (Orgel)
(Zugunsten der Bürgerstiftung ambulantes und stationäres Hospiz Hann. Münden e.V.)

22. August: Heiner Graßt (Essen)

29. August: Martin Seimer (Lippoldsberg)

Offene Kirche

Bis zum 3. Oktober steht die St. Blasius-Kirche täglich für Sie offen.

Montag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag und Sonntag von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Nehmen Sie bitte in dieser Zeit auch im Kirchenraum besonders aufeinander Rücksicht:
Achten Sie auf den gebotenen Abstand und beachten Sie die Hinweise der Aufsicht.
Wir bitten um Verständnis, dass die Anzahl der Personen, die sich zeitgleich in der Kirche aufhalten können,  begrenzt ist und Sie evtl. einen Moment warten müssen.

sonntags: Gottesdienst

Im der Kapelle in Bonaforth, im Lukas-Gemendezentrum, und im Matthäus-Saal lassen die Räume leider unter den aktuellen Bestimmungen (noch) keinen Gottesdienst zu.

Am 3. Juli, 18 Uhr, findet der nächste Abendgottesdienst „Ausatmen“ in der Kapelle in Laubach statt

In der St. Blasius-Kirche feiern wir um 10 Uhr gemeinsam Gottesdienst.
Eine schlichtere Form als sonst – ohne gemeinsamen Gesang, aber mit Musik, Gebet, Predigt und Segen.

Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Maske, wenn sie zum Gottesdienst kommen und desinfizieren SIe sich am Eingang die Hände. Wir führen außerdem eine LIste der Anwesenden für das Gesundheitsamt. Bitte geben Sie ihren Namen und einen Kontakt an.

Weil die Kirche weitläufig ist und wir Sitzgruppen mit entsprechendem Abstand gestellt haben, können wir ohne Mund-Nasen-Maske Gottesdienst feiern

Wenn Sie nicht kommen möchten ider können, finden Sie hier ein Gebet, das uns verbinden kann:

Gottesdienst zu Hause

Außerdem finden Sie hier von der lutherischen Kirche in Deutschland…
Wochenlied, Psalm, Bibeltexte zum Hören und Nachlesen

 

Gottesdienstimpulse der vergangenen Wochen

Den Impuls für den 3. Sonntag nach Ostern, diesmal aus der Kapelle zu Laubach, finden Sie zum Nachschauen hier: Impuls zum Sonntag Jubilate und zum Nachhören hier:

Den Impuls für den  2. Sonntag nach Ostern,
diesmal aus der Kapelle zu Bonaforth, finden Sie zum Nachschauen hier: Impuls zum Sonntag Misericordias Domini

Hier finden Sie den Impuls für den 1. Sonntag nach Ostern (Quasimodogeniti) aus dem Lukas-Gemeindezentrum von Pastor Andreas Risse und Vikar Robert Schnücke: Impuls  Quasimodogeniti

Am Ostersonntag haben wir um 6 Uhr mit den Glocken den Ostermorgen begrüßt.
Die Osterkerze wurde entzündet, die Kirche für Ostern vorbereitet.
Die Kirche war für eine Stunde offen für eine persönliche Zeit vor Gott.

Um 10 Uhr war großes Festgeläut, die St. Blasius-Kirche war wieder für das persönliche Gebet offen. An der Tür der Kirche und der Kapellen  wartete ein Ostergruß.

Unsere Beiträge online zu Ostern waren:
Orgelmusik und Lesung am Ostermorgen und
Lesung und Gedanken zur Osterfahrung von Maria Magdalena

Am Karfreitag  hat die Sterbeglocke um 15 Uhr eingeladen zu einem
Gottesdienst gleichzeitig an Karfreitag.
Aus der Kirche gab es Lesung und Musik online.
Die St. Blasius-Kirche war von 15-16 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet.
Auf karwoche.wir-e.de finden Sie Gedanken zu Maria, der Mutter von Jesus.

Unsere Impulse für Gründonnerstag waren:
eine  Hausandacht Gründonnerstag,
eine Jugendandacht Gründonnerstag
Und Gedanken zur Person des Petrus unter: karwoche.wir-e.de.

Hier finden Sie den Predigtimpuls von Superintendent Thomas Henning zum Palmsonntag (5. April 2020):   Predigtimpuls Palmsonntag

Zwei Betrachtungen für den Sonntag „Judika“ (29. März 2020) zum Hebräerbrief, Kapitel 13, Verse 12-14  finden sie hier:
Einen von Andreas Risse, Pastor –hier bei youtube ansehen oder nachlesen (pdf): Impuls Judika P. Risse
Eine zweite von Robert Schnücke, Vikar – hier anzuhören:

oder nachzulesen (pdf): Impuls Judika V. Schnücke

Wir sind erreichbar

Wir wahren zwar den notwendigen Abstand – bleiben aber zugewandt.
Sie können uns in dieser Zeit selbstverständlich telefonisch oder per Mail erreichen.

Für Anfragen, Anmeldungen zum neuen Konfirmandenkurs,  „Organisatorisches“:

Egita Werner im Gemeindebüro, Tel.: 05541 – 95 65 32, gemeindebuero@stadtkirche-muenden.de
Helga Hillebrecht, Kirchenvorstands-Vorsitzende, Tel.: 05541-95 56 774, kirchenvorstand@stadtkirche-muenden.de

Für Gespräche, Seelsorge, Lebens- und Glaubensfragen:

Pastor Andreas Risse, Tel. 05541 – 34583, risse@stadtkirche-muenden.de
Pastorin Almuth de Buhr-Böckmann, 05541 – 4702, debuhr-boeckmann@stadtkirche-muenden.de
Vikar Robert Schnücke, schnuecke@stadtkirche-muenden.de

Für Fragen zur Kirche mit Kindern und Familie:

Diakonin Magdalena Scheele, scheele@stadtkirche-muenden.de

Für Fragen zur Kirchenmusik:

KMD Detlef Renneberg, Tel.: 05541- 90 82 56, renneberg@stadtkirche-muenden.de

 

 

Helfen statt Hamstern

Bringdienst

Das Diakonische Werk Münden und die Tafel Münden koordieren in Kooperation einen Bringdienst für die Stadt Münden und den Altkreis.
Für alle, die zur Risikogruppe gehören und niemanden haben, der für Sie einkaufen kann.
Kontakt: bringdienst@kirchenkreis-muenden.de, Tel.: 05541 – 98 19 15

Sorgentelefon

Wenn Sie unter Einsamkeit leiden, Gesprächsbedarf haben und mit anderen auch ganz praktisch nach Lösungen suchen möchten: Sie erreichen uns unter:

05541- 9819-15

Mo – Fr:  9:00 -12:00 Uhr  und  Mo – Do: 14:00 – 16:00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist der Anrufbeantworter eingeschaltet, den Sie besprechen können. Wir rufen zurück.

Wir hoffen, dass ein „Netzwerk Nachbarschaftshilfe“ entsteht – für die, die nicht zur Risikogruppe gehören,
aber Nachbarschaftshilfe brauchen.

Kinderkirche und KiGo

Liebe Eltern, liebe Kinder,

Wir danken dem Team der KiTa St. Ägidius und dem Team der KiTa St. Blasius für den Passionsweg und die Osterandacht.
Ich hoffe, es hat Euch /Ihnen gefallen.

Wir hoffen, dass wir bald wieder Kinderkirche und Kindergottesdienst mit Euch /mit Ihnen  feiern können.

Wir sind noch in der Osterwoche:
Hier haben wir noch eine Andacht für Euch  – danke an Julian Faupel,
dass er sie uns bereit gestellt hat!

Kindergottesdienst Ostern

Gott behüte euch, bleibt gesund und munter!

Eure Diakonin Magdalena Scheele und Euer Pastor Andreas Risse

Wir feiern Ostern!

Wir begehen den Ostersonntag in diesem Jahr anders. Wir laden alle ein, zu Hause Ostern zu feiern – und zu Hause eine  Form zu finden, neben Ostereiern und Osterhasen auch die Geschichte der Auferstehung Jesu für sich wirken zu lassen.
Eine gute Möglichkeit ist der ev. Ostergottesdienst um 9:30h im ZDF.
Oder Sie feiern eine Andacht zu Hause, die Sie mit anderen in unserer Gemeinde verbindet:

Wir haben außerdem zum Hören und Sehen für Sie vorbereitet:

Orgelmusik und Lesung am Ostermorgen
Lesung und Gedanken zur Osterfahrung von Maria Magdalena

Von 6 bis7 Uhr und 10 bis 11:30 Uhr ist die St. Blasius-Kirche offen für das persönliche Gebet – und um sich ein Osterlicht mitzunehmen. Bitte beachten Sie dabei den in dieser Zeit notwendigen Abstand und die Hinweise der Aufsichtsperson.

Wer einen Osterspaziergang plant, kann sich gerne ab 10 Uhr an den Kapellen in Bonaforth und Laubach oder an der St. Blasius-Kirche außerdem einen Ostergruß mitnehmen.

Um 10:15h laden wir mit der reformierten Gemeinde ein, mitzumachen bei

#osternvombalkon

Nehmen Sie ihr Instrument zur Hand oder ölen Sie ihre (Stadion-) Stimme, dann das Fenster öffnen, auf den Balkon oder die Terrasse treten und den Osterchoral spielen oder singen: Christ ist erstanden (Ev. Gesangbuch Nr. 99). Auch vom Turm der St. Blasius-Kirche wird eine Trompete Osterchoräle spielen. Singen oder spielen Sie danach gerne weiter – „Großer Gott, wir loben dich“…Osterlieder, Lebenslieder, was immer zum Soundtrack Ihres Lebens gehört

So sind wir miteinander verbunden und tragen die Osterhoffnung auch in die Nachbarschaft. Sie finden sicherlich noch andere kreative Formen,  Nachbarn und Freunden einen Ostergruß zukommen zu lassen. Mit Straßenmalkreide auf dem Gehweg, mit einem bunt bemalten Osterstein oder einem bemalten Ei…., per whatsapp oder instagram….

Der Herr ist auferstanden – Halleluja!
Wir wünschen allen ein gesegnetes Osterfest!